Keine Initiative ohne Initiatoren

Am 12. März 2015 fand sich eine Reihe von Organisationen und niedergelassenen Tierärzten auf Einladung von Landrat Wolfgang Spelthahn im Kreishaus Düren ein. Eine gemeinschaftliche Initiative zur Kastration freilebender und sog. herrenloser Katzen sowie zur Förderung der Kastration von Katzen in privatem Besitz wurde gegründet. Diese lose Verbindung mit einem festen Ziel besteht neben einer Reihe von Tierärzten aus den hier aufgeführten Organisationen:

Kreis Düren

                  

Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V.

SAMT e.V.

Katzen in Not Düren e.V.

Tierschutz-Stiftung im Kreis Düren

 

 

Ohne Moos nix los!

So lautet ein geflügelter Spruch. Die Initiative ist zur Umsetzung ihrer Ziele dringend auf Spenden angewiesen. Die größte gemeinnützige Tierschutzorganisation im Kreis Düren wurde von Landrat Wolfgang Spelthahn gebeten, ein zentrales Spendenkonto einzurichten und zu verwalten. Spenden zur Kastrationshilfe im Kreis Düren sind deshalb von der Einkommenssteuer absetzbar.

Wir freuen uns auf Ihre Hilfe und zögern Sie bitte nicht!

Zahlungsempfänger: Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V.
Verwendungszweck: Katzenkastration
Spendenkonto: DE86 3955 01101200 8610 84 bei der Sparkasse Düren.

Ohne Sponsoren wäre jedoch schon die erste Kampagne oder auch diese Internetseite nicht möglich geworden. Wir freuen uns über die Hilfe durch unsere Sponsoren und sagen ganz herzlichen Dank!

 

FINDEFIX
www.findefix.com

      

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Sparkasse Düren